Meine Schafgeschichte

Meine Schafe
Meine Schafe

Schafe sind Wiederkäuer, das heißt, Phasen des Fressens und des Wiederkauens wechseln sich ab. Wenn wir Menschen denken, dass die Tiere "faul" in der Sonne liegen, so stimmt das nur bedingt. Meistens sind sie mit Teil 2 der Nahrungsaufbereitung beschäftigt :-)

Meine erste Bekanntschaft mit Schafen

Die erste Bekanntschaft mit einem Schafbock fand vor einigen Jahren in der Arche-Schäferei von Barbara Zeppenfeld statt, die in Reutlingen-Bronnweiler eine Erhaltungszucht für Waldschafe und Krainer Steinschafe betreibt. www.arche-alb.de  Beide Rassen stehen auf der Liste der bedrohten Tiere. Kurzum, ich fand den "Waldemar" so hübsch, dass er mein Patenschaf wurde.

Waldschafbock Waldemar
Waldschafbock Waldemar

Dann folgten Wanderungen mit Barbaras Schafen, Winterdienst - d.h. viele viele Wasserkanister schleppen und Heu füttern. Im Frühjahr war ich dann zum ersten Mal bei der Schafschur dabei und machte meine ersten unbeholfenen Waschversuche, die von Mal zu Mal immer besser wurden.

Und dann hatte ich plötzlich meine ersten Schafe:

Links: Das Hexle, mein erstes Schaf, ein lustiges neugieriges immer zu Streichen aufgelegtes Mischlingsschaf (Waldschaf/Krainer Steinschaf).


Mitte: Mia, ein sehr kinderfreundliches Schaf (Bergschaf/Merinomix). Sie kam im Alter von 2 Tagen als Flaschenkind zu mir. Inzwischen hat sie eine Tochter:


Rechts: Die etwas scheue Becky.

AKTUELLES

Anfänger-Spinnkurse

 


 

 

 


Anfragen gerne unter:

Schafe gucken und spinnen lernen!

Die "echten" Schafe sind noch auf der Weide!

 

Aktuell haben wir 17 Schafe inklusive 4 Lämmer.

 

Gelegenheit zum Schafe gucken und spinnen lernen! Einfach anfragen unter: